Bäckerei Moss

Filialausbau Roetgen & Simmerath

  • Formteilkoffer
  • Aufkantung mit glattem Fries
  • GK-Lochgipsdecke 12/25 Q

Projekt im Überblick

Kunde: Bäckerei Moss OHG

Auftraggeber Roetgen: Thomas Plum

Auftraggeber Simmerath: GU Rudi Henn Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Planer:  der-innen-architekt Christian Richter

Bauleitung: Plan und Raum GmbH & Co.KG

Nachdem der Grundausbau im Vennhof Roetgen abgewickelt war wurde der Ausbau des „Eifel Moss“ erstellt. Im Anschluss wurde die Filiale in der Humboldtstraße in 52152 Simmerath gebaut. Neben Standard Trockenbauwänden wurden, das anspruchsvolle Architekturkonzept in Form von , Schallschutz-Abhangdecken mit Friesen, Aufkantungen und Lichtvouten im Café und Verkaufsbereich gebaut. Die „Bäckerei“ erhielt eine glatte GK-Abhangdecken und die Nebenräume Mineralfaser-Rasterdecken. Technisch notwendige Einbauten wie Klimageräte oder auch der Ofen für frische Backwaren wurden mit GK-Formteilen, aus eigener Produktion, verkleidet.

Ebenfalls würden Bauelemente wie Zargen und Negativ-Revisionsklappen verbaut. In weiteren Filialen wurden darüber hinaus auch Türblätter geliefert und montiert.

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Bauherrn und Architekt wurden neben den oben Genannten weitere Filialen ausgebaut:

  • Eupener Straße, 52066 Aachen
  • Trierer Straße, 52156 Monschau
  • Kapuzinergraben, 52062 Aachen 
  • Schillerstraße, 52064 Aachen
  • Denkmalplatz, 52477 Alsdorf
  • Jülicher Straße, 52477 Alsdorf
  • Kölner Landstraße, 52351 Düren
  • Langwahn, 52249 Eschweiler
  • Rurbenden, 52382 Niederzier
  • Dechant-Brock-Straße, 52224 Stolberg  
  • Lindener Straße, 52146 Würselen
  • Südstraße, 52134 Herzogenrath
  • Sebastianusstraße, 52222 Stolberg